Wettbewerbe

Hier berichten wir über die verschiedensten Wettbewerbe an und mit unserer Schule.

Für weitere Berichte, einfach unten die Seiten durchschauen.


Engagierte SchülerInnen aufgepasst!

Wenn DU an außergewöhnlichen Veranstaltungen und Wettbewerben teilnehmen, unvergleichbare Erfahrungen sammeln und tolle neue Kontakte knüpfen möchtest, solltest Du keine young leaders Veranstaltung mehr verpassen!

So ist es engagierten SchülerInnen, wie mir, Anna Diesner, im Rahmen der young leaders Veranstaltungen möglich, an einem Journalistenwettbewerb teilzunehmen und mich demnach für eine Recherchereise nach New York zu qualifizieren. So habe ich die Chance, nicht nur für mich, sondern auch für das PFG Lübbenau den Titel holen. Inhalt soll ein Bericht über das Technische Hilfswerk auf einer der YL Veranstaltungen sein.

Die young leaders GmbH stellt sich selbst als ein Unternehmen vor, das in Deutschland und Europa Bildungsveranstaltungen für junge und engagierte Menschen durchführt, die dabei schon erste Führungsverantwortung übernehmen.

Die Zusammenarbeit mit Ministerien der Bundesregierung, Unternehmen und Verbänden aus der Wirtschaft sowie gemeinnützigen Stiftungen spielt ebenfalls eine große Rolle. So auch die Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk, über das in dem folgenden Artikel berichtet wird.

Mehr zu young leaders findest Du hier:

https://young-leaders.net/


THW- Ehrenamt ist Ehrensache

Ehrenamtliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Die unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfern des Technischen Hilfswerks sehen dies jedoch ganz anders. Sie haben sich dazu entschieden, sich für einander einzusetzen, Verantwortung zu übernehmen und anderen zu helfen. 

80.000 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler des Technischen Hilfswerk, kurz THW, engagieren sich deshalbdeutschlandweit im Katastrophen- und Zivilschutz. Sie helfen dort, wo Hilfe benötigt wird, um die Bevölkerung zu beschützen. 

Diese Faszination des Helfens teilten auch einige Spezialistendes THW auf der Young Leaders Akademie in Paderborn. Dort trafen sich im Sommer engagierte und motivierte junge Menschen aus ganz Deutschland, um sich gemeinsam weiterzubilden und ihr Erlebtes zu teilen. BedeutendeExperten hatten dort ebenfalls die Chance, der jungen Generation Anerkennung und Motivation für ihr Engagement auszusprechen und von ihren Erfahrungen zu berichten. Das THW leistete auch hier wieder auffallendes Engagement.

Die Leiterin der Regionalstelle Bielefeld, Christiane Vieweger, übernahm dies, sodass der eigentlich angekündigte Ehrenpräsident des Technischen Hilfswerk, Albrecht Broemme, lebensnotwendige Arbeit zur Eindämmung der Covid-19- Pandemie in Berlin leisten konnte. Denn Hilfe hat auch hier oberste Priorität.

Frau Vieweger sprach so nicht nur von Engagement undgegenseitiger Hilfe, sie hatte dies mit ihrem Einsatz für ihren Kollegen auch sofort bestätigen können. 

Mit den Hashtags #kompetent #professionell #freiwilligverdeutlicht das THW die wichtigsten Werte, wenn es um Katastrophenschutz geht. Die Engagierte stellte sich und das THW voller Leidenschaft aber auch mit Kompetenz und Profession vor und konnte so viele für diese besondere Arbeit begeistern. Die Verbindung zu ihr war sofort hergestellt, denn wir als engagierte Jugendliche, konnten uns durch unser eigenes Engagement sofort mit der freiwilligen Arbeit des THW identifizieren. 

Diese unglaubliche Arbeit im Zivilschutz umfasst u.a.weltweite Hilfe bei der Corona-Pandemie, Naturkatastrophen, Waldbränden, Flugzeugabstürzen, Stromausfällen ganzer Städte und Flüchtlingshilfe. Das Technische Hilfswerk istimmer vor Ort, wenn Hilfe benötigt wird. 

Dabei wurde vor allem der Zusammenhalt betont, der durch die Vielzahl und Diversität der Freiwilligen noch bereichernder sei. Alle finden ihren Platz im THW, so wie sie sind. 

Dieses Statement des THW, unterlegt mit der optimistischen,weltoffenen und emphatischen Einstellung, begeisterte und motivierte viele, wenn nicht sogar alle Anwesenden, an ihr Engagement genauso begeistert und zielstrebig heranzugehen.

Um diese ehrenhafte Sache zu unterstützen, meldete ich mich danach, direkt bei meinem Ortsverband, denn die Arbeit des Technischen Hilfswerk geht nie zu Ende und ist vor allem nicht selbstverständlich.


Europäischer Wettbewerb Kunst

Beim Europäischen Wettbewerb hat Anna Diesner einen Bundespreis sowie einen Landespreis errungen.
Einen Landespreis erzielten:
Maja Diesner
Lisa- Marie Winzer, Darleen Schippan, Florentin Ressel, Vanessa Semak, Vanessa Natusch, Henning Hausmann.
Alle Klasse 11.