Paul-Fahlisch-Gymnasium
Lübbenau

ItechLab

Anfang September war für uns, das sind 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10.1 und 10.2, Startschuss für ein Projekt, das Universitäten bzw. Hochschulen mit Schulen zusammenbringt. Unter Leitung von kobra.net (der Servicestelle für Schülerfirmen des Landes Brandenburg) wurden wir von Herrn Koppatz, Mitarbeiter der TH Wildau gecoacht. Es ging um die Entwicklung von Spielen unter Einbeziehung von Tool zum Austausch von Ideen und Meinungen, sogenannte KANBAN- und SCRUM-Tools. KANBAN und SCRUM sind Methoden zum Projektmanagen bzw. zur Prozesssteuerung und wir hatte ein Projekt im Prozess zu bearbeiten.

Ein Grundgedanke ist das 80/20 Prinzip was bedeutet, dass 80% der Arbeit in den ersten 20% der Zeit zu erfüllen sind. Das schienen wir etwas missverstanden zu haben, bei uns drehten sich die Zahlen um ;-) und so gab es am Ende etwas Stress – wie im wahren Leben.

Das Resultat war sehr gut, in nur drei Monaten wurden zwei Brettspiele kreiert, die da heißen:

Die NESLO – Bande, hier geht es darum, dass Bankräuber Ihre Beute in Sicherheit bringen wollen und die Polizei den Weg versperren will.

Sicherheitsexperte, der Sinn dieses Spiels beschäftigt sich mit Fragen der IT-Sicherheit und hier geht es darum, zuerst ein Ziel zu erreichen.

Am Freitag, dem 07.12.2018 war dann Präsentation der Ergebnisse im Gebäude der IHK Potsdam, wo insgesamt sechs Teams aus allen Teilen Brandenburgs ihre Ergebnisse präsentierten und es waren die unterschiedlichsten Themen mit Zeitaufwänden von drei Monaten bis 1,5 Jahren.

Bilder