Paul-Fahlisch-Gymnasium
Lübbenau

Security lab in Kooperation mit der TH Wildau und kobra.net (Klasse 10.1 und 10.2)

Angeregt durch kobra.net, der Servicestelle für Schülerfirmen im Land Brandenburg, nehmen eine Schülerin und zwölf Schüler der Klassenstufe 10 am Projekt „security lab“ teil. Dieses Projekt wird durch Peter Koppatz gecoacht, er übernimmt die Rolle eines Scrum Masters.

Scrum ist eine agile Methode in der Software-Entwicklung. Bei dieser Methode organisiert sich das Entwicklerteam selbst und benötigt keinen Projektleiter. Der Scrum-Master dient hier als Moderator und Vermittler zwischen den verschiedenen Rollen und sorgt zudem dafür, dass der Entwicklungsprozess nicht abbricht.“ 1

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung von Spielen, die sich mit der Netzwerk- und Computersicherheit befassen.

Spiel1: SICHERHEITSEXPERTE

Spiel2: BANKSPIEL (Arbeitstitel)

Des Weiteren werden wir KANBAN Tools testen (KANBAN=Signalkarte: „Im klassischen Kanban System wird das Kanban Board in drei Spalten eingeteilt: To Do: In die linke Spalte werden Aufgaben eingetragen, deren Bearbeitung noch nicht begonnen wurde.
In Progress/Doing: Sobald die Bearbeitung einer Aufgabe beginnt, wird die Karte in die mittlere Spalte verschoben.Done: Ist die Aufgabe erledigt, wandert die Karte in die rechte Spalte.“2)

03.09.2018 Treff an der TH Wildau

- Vorstellung SCRUM und KANBAN

- Kennenlernen bereits entwickelter Spiele zur Thematik

- Entwicklung von Projektideen für neue Spiele

17.10.2018 Treff am PFG Lübbenau

- Softwareschulung „Etherpad“

- Spieleentwicklung

- Absprachen zu Softwaretest verschiedener Kanbantools

21.11.2018 Treff an der TH Wildau


1 https://t3n.de/news/scrum-master-aufgaben-ausbildung-gehalt-800972/

2 https://www.projectwizards.net/de/blog/2018/03/kanba

Bilder