Paul-Fahlisch-Gymnasium
Lübbenau

Biologiekurs ist dem Täter auf der Spur

Am Donnerstag, dem 19. Januar 2017 besuchten die Biotechnologen Toni Luge und Sebastian Hensel vom mobilen Schülerlabor der BTU Cottbus-Senftenberg, den Biologiekurs der 12. Klasse. Dem Projektnamen ,,DNA-Fingerprinting – Wir ermitteln den Täter!“ folgend, konnten die Schüler des Paul-Fahlisch Gymnasiums selbständig auf Laborniveau arbeiten. Wie in einem kriminaltechnischen Labor untersuchten die Schüler sechs farblich sortierte DNA-Proben, um die Überführung eines Verdächtigen, an Hand von am Tatort gefundenen Spuren, zu ermöglichen. Mithilfe von Zentrifugen, Agarose-Gel-Platten mit Elektrophorese-Kammer, Spannungseinheiten und speziellen Pipetten führten die Schüler die Gelelektrophorese durch. Im Anschluss daran wurden die Gele angefärbt, wodurch die DNA-Banden sichtbar wurden. Glücklicherweise konnten alle Beteiligten den Täter überführen. Für die Schüler und die Lehrerin Gesine Böhmer war der Besuch der Biotechnologen ein voller Erfolg. Sie sind von dem praxisnahen und handlungsorientiert ausgerichteten Biologieversuch begeistert. ,,Unser Angebot soll vor allem Schüler für Wissenschaft und Technik begeistern und Ihnen eine intensive Auseinandersetzung mit den jeweiligen Versuchen und Projektaufgaben ermöglichen“, so Luge.

Der Biologiekurs der 12. Klasse bedankt sich noch einmal bei dem ,,Science on Tour‘‘- Team für den spannenden Vormittag!

Bilder