Paul-Fahlisch-Gymnasium
Lübbenau

Projekt Cybermobbing der Klasse 7.1

Facebook, WhatsApp und Co. lassen grüßen. Als wichtige und sinnvolle Hilfsmittel zur schnellen Kommunikation geben sie aber auch die Möglichkeit, jeden zum Opfer zu machen. Das geht schneller als man denkt und so simulierten die Schülerinnen und Schüler der 7.1 offline Auftritte im sozialen Netzwerk. Es erstellte sich jeder ein Profil und dann wurde munter gepostet. Viele freundliche Mitteilungen zeugten von einem überwiegend angenehmen Miteinander, es gab aber auch Bemerkungen, die zum Nachdenken anregen und so war dieses Projekt auch ein Spiegel des wahren Lebens. Ein herzlicher Dank an die Ausrichter dieses Projektes, dem Team um unseren Sozialarbeiter Herrn Munitzk.

Zum Ausklang wurden dann noch gemeinsam Nudeln gekocht, die Tomatensoße kam gut an, die aufwendigere Zitronensoße fiel durch.

D. Schollmeier

Bilder